Arbeitseinsatz
Weinbergmauer freigelegt

Weinbergmauer freigelegt

Gerade die Sandsteinmauern am Südosthang des Kirchbergs sind ideale Biotope und bieten Lebensräume für eine mannigfaltige Fauna. Doch leider wird die Pflege der Mauern in den Brachflächen zunehmend vernachlässigt.

Am 15. Februar hatten wir einen weiteren Arbeitseinsatz. Auch dieses Mal waren wir wieder in den Deidesheimer Weinbergen unterwegs.

Mit vereinten Kräften hat unsere zwölfköpfige, bunt gemischte Gruppe dort, mit Sense, Ast- und Rebschere, eine zugewachsene Sandsteinmauer von schattigen Büschen, Brombeer- und Efeuranken befreit, damit sie wieder mehr Sonne abbekommt und Wärme speichern kann.

Natürlich sind wir bei unserer Arbeit sehr bedacht vorgegangen und haben keinen Kahlschlag zurückgelassen. Das Efeu auf der Mauerkrone ließen wir stehen, denn es hält die Mauer trocken, dient als Nahrungsquelle für allerlei Insekten und Vögel und bietet zudem geeignete Nistmöglichkeiten.

Innerhalb zwei Stunden konnten wir rund hundert Meter Weinbergmauer wieder aus ihrem Dornröschenschlaf wecken. Das hätten wir ohne die tatkräftige Unterstützung des kleinen Jonah ganz sicher nicht geschafft.

Vielen Dank an alle großen und kleinen Helfer!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.